Erklärung von Straßennamen in Meddewade-2016

  • Alte Dorfstraße-Bezeichnung der Alten Straße vom Ortseingang aus Richtung Benstaben bis zum Ortsausgang Richtung Rethwisch (Steensrade)

  • Wikinger Weg -Brotsorte (Wikinger ein Schwarzbrot) der ehemaligen Brotfabrik Paech-Brot GmbH, siehe Dorfchronik Seite 350 

  • Gotenweg - wurde als "Gegenbezeichnung zum "Wikinger Weg" gewählt (Erinnerung von Hans-Werner Hillers aus der Ortspolitik)

  • Oldesloer Straße - Hinweis auf die Kreisstadt Bad Oldesloe 

  • Schlossweg - alter überlieferter Name, ein Hinweis auf das Herrenhaus von Gut Frauenholz Rethwischdorf) lt. Klara Hillers geb. 09.03.1921, bis 1934 - Beginn des Autobahnbaues - gab es eine Wegeverbindung nach Gut Frauenholz

  • Hörn (Spitze) - Splittersiedlung im Dorfe 

  • Parkweg - die Bezeichnung wurde abgeleitet vom Schloßweg oder auch vom Monopoly - Spiel.
    (Erinnerung von Hans-Werner Hillers aus der Ortspolitik)

  • Teichweg - nach dem Teich im Südosten des Weges

  • Freestot - Friesentot - Freestot= frees, ist plattdeutsch und bedeutet Friese/friesich

  • Zum Kuksberg - Flurbezeichnung, siehe auch Dorfchronik Seite 277 Nr. 25

  • Im Winkel - Flurbezeichnung, siehe auch Dorfchronik Seite 277 Nr. 11 

  • Bäckerweg - Hinweis auf die ehemalige Bäckerei, siehe auch Dorfchronik Seite 349 ff  

  • Meiereiweg - Hinweis auf die ehemalige Meierei, siehe auch Dorfchronik Seite 334 ff 

  • Schellsollbek - Bachlauf (teilweise verrohrt)

  • Düpenau 6 - Ortsteil Düpenau mit dem Bach Düpenau, siehe auch Dorfchronik Seite 273

  • Buerholz 1 - Flurbezeichnung, siehe auch Dorfchronik Seite 277 Nr. 34/36

Hans-Werner Hillers, im August 2016
- Dorfchronist - 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok